VITA


Katrin Grumeth geboren in Graz
Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mozarteum, Salzburg
1997-2001 Ensemble Theater Lübeck
2001-2006 Ensemble Schauspiel Frankfurt
seit 2007 freischaffende Schauspielerin
  


Theater

2019
Die Merowinger oder die totale Familie nach dem Roman von Heimito von Doderer in der Bearbeitung von Franzobel, Clara von Cellé / verstorbene Ehefrau Childerichs III. / Ulrike von Bartenbruch u. a., Regie: Anna Badora, Volkstheater Wien
Leseprobe - ein Drama Text und Regie: Anja Herden, Volkstheater Wien
Der Raub der Sabinerinnen von Paul und Franz Schönthan (mit Überschreibungen von Anja Herden), Paula Gollwitz / Marianne Neumeister, Regie: Lukas Holzhausen, Volkstheater Wien

2018
Der Weibsteufel von Karl Schönherr, Weib, Regie: Christina Rast, Volkstheater Wien
Emilia Galotti von Gotthold Ephraim Lessing, Gräfin Orsina, Regie: Lukas Holzhausen, Volkstheater Wien
Ganymed Nature Regie: Jacqueline Kornmüller, wenn es soweit ist in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum Wien
Arbeit, lebensnah - Käthe Leichter und Maria Jahoda Regie: Sandra Schüddekopf, Portraittheater

2017 
Ganymed Fe Male Regie: Jacqueline Kornmüller, wenn es soweit ist in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum Wien
Macht und Rebel nach dem Roman von Matias Faldbakken, Regie: Ali Abdullah, Werk X 

2016 
Maha Karuna oder We are NOT part of my Liebesleben Regie: Michael Renath, Koproduktion Theater KreisQuadratur & KosmosTheater Wien, LOVE ME GENDER Performing Festival
Im Herzen der Demokratie Regie: Jacqueline Kornmüller, wenn es soweit ist, Österreichisches Parlament 
Museum der Träume, Ambras Regie: Jacqueline Kornmüller, wenn es soweit ist, Schloss Ambras Innsbruck
Cinderellas GmbH von Z. Kamenova und G. Dimitrova, Regie: Sandra Schüddekopf, Theater in der Drachengasse
Hi. Elliot Rodger here. Regie: Fanny Brunner, Werk X, Wien 
Alles von Rafael Spregelburd, Regie: Esther Muschol, Theater Kosmos Bregenz 

2015  
Ganymed Dreaming Regie: Jacqueline Kornmüller, wenn es soweit ist in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum Wien 
Herzog Blaubarts Burg / Geistervariationen von Béla Bartók / Robert Schumann, Regie: Andrea Breth, Theater an der Wien, Wiener Festwochen 
Was geschah nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte von E. Jelinek, Regie: Ali Abdullah, Werk X
Alltag & Ekstase von Rebecca Kricheldorf, Regie: Sandra Schüddekopf, Theater in der Drachengasse
Höhe 506 von Yasen Vasilev, Regie: Sandra Schüddekopf, Theater in der Drachengasse
Hex Mex Regie: Nina Blum, Märchensommer Steiermark, Graz

2014 
Das Projekt von Ulrike Syha,Regie: Fanny Brunner, Werk X, Wien
Malanda Regie: Nina Blum, Märchensommer Steiermark, Graz
Das Ding von Philipp Löhle, Regie: Sandra Schüddekopf, Theater in der Drachengasse

2013
Erschöpfungsgeschichte, Diskurstheater, Regie: Fanny Brunner, Hundsturm Wien
Wie tief geht es in mir abwärts und was wartet in der Dunkelheit auf mich? - Über das Böse Diskurstheater, Regie: Fanny Brunner, Hundsturm Wien
Das normale Leben von Christian Lollike, Regie: Hans Peter Kellner, Theater in der Drachengasse

2012  
Ground Swell Regie: Jacqueline Kornmüller, wenn es soweit ist, Theseustempel Wien
Nora oder ein Puppenheim von Henrik Ibsen, Regie: Babett Arens, Volkstheater Wien

2011  
Working Class Zero Regie: Fanny Brunner, Garage-X Wien
Guten Morgen Marienthal Regie: Fanny Brunner, Viertelfestival Niederösterreich
Überleben eines Handlungsreisenden nach Arthur Miller, Regie: Philipp Hauss, Garage-X Wien

2010  
Good News nach einem Film von Ulrich Seidl, Regie: Michael von zur Mühlen, Garage-X Wien
Ganymed Boarding Regie: Jacqueline Kornmüller, wenn es soweit ist in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum Wien, Nestroypreis Beste Off-Produktion
Startguthaben - 68´,war da was? von Jorghi Poll, Regie: Antje Schupp, Garage-X Wien
Josefinum 02 Über den Tod Regie: Jacqueline Kornmüller, wenn es soweit ist Wien
Pompe funébre oder die Verabschiedung der Manieren nach allen Regeln der Kunst von Fanny Brunner und Hans-Jürgen Hauptmann
Regie: Fanny Brunner, Garage-X Wien

2009  
Pessoa Lounge 01 Fernando Pessoa Regie: Peter Wolf, Jacqueline Kornmüller, wenn es soweit ist Wien
Die menschliche Stimme von Jean Cocteau, Regie: Fanny Brunner, 3raum-Anatomietheater Wien
Nicht nicht nicht nicht nicht genug Sauerstoff von Caryl Churchill, Regie: Fanny Brunner, WUK Wien

2008  
Das fremde Mädchen von Hugo von Hofmannsthal, Regie: Fanny Brunner, Odeontheater Wien

2007  
Der Boss vom Ganzen (UA) von Lars von Trier, Heidi A., Regie: Christiane Schneider, Nationaltheater Mannheim
In seiner frühen Kindheit ein Garten (UA) von Christoph Hein, Regie: Armin Petras, Maxim Gorki Theater Berlin

2006 
kain! Regie: Florian von Hoermann, Schauspiel Frankfurt
Liebesruh von Jan Neumann, Regie: Jan Neumann, Schauspiel Frankfurt
Gotthelm oder Mythos Claus (UA) von Michael Lentz, Regie: Christiane J. Schneider, Schauspiel Frankfurt
Die menschliche Stimme von Jean Cocteau, Regie: Fanny Brunner, 3raum-Anatomietheater Wien
In seiner frühen Kindheit ein Garten (UA) von Christoph Hein, Regie: Armin Petras, Schauspiel Frankfurt

2005  
Kollektives Lesen eines Buches mit Hilfe der Imagination nach Das Eis von Vladimir Sorokin, Regie: Alvis Hermanis, Schauspiel Frankfurt
Die schmutzigen Hände von Jean-Paul Sartre, Jessica, Regie: Christiane Schneider, Schauspiel Frankfurt
Blaubart - Hoffnung der Frauen von Dea Loher, Die Blinde, Regie: André Wilms, Schauspiel Frankfurt
Macbeth von William Shakespeare, Lady Macbeth, Regie: André Wilms, Schauspiel Frankfurt

2004  
Red Rubber Balls von Peter Verhelst, Regie: Christiane Schneider, Schauspiel Frankfurt
Endstation Sehnsucht von Tennessee Williams, Pflegerin, Regie: Burkhard Kosminski, Schauspiel Frankfurt, Berliner Ensemble
Die Frau vom Meer von Henrik Ibsen, Hilde, Regie: Armin Petras, Schauspiel Frankfurt
In weiter Ferne von Caryl Churchill, Jill, Regie: Fanny Brunner, Schauspiel Frankfurt
Die Räuber von Friedrich Schiller, Amalia von Edelreich, Regie: Peter Kastenmüller, Schauspiel Frankfurt
Ein Sommernachstraum von William Shakespeare, Hermia, Regie: André Wilms, Schauspiel Frankfurt

2003  
Warum läuft Herr R. Amok von Rainer Werner Fassbinder und Michael Fengler, Hanna, Lehrerin, Regie: Michael Thalheimer, Schauspiel Frankfurt
Kabale und Liebe von Friedrich Schiller, Luise Miller, Regie: Mark Zurmühle, Schauspiel Frankfurt
Phaidras Liebe von Sarah Kane, Strophe, Regie: Robert Lehniger, Schauspiel Frankfurt

2002  
Girlsnightout von Gesine Danckwart, Regie: Simone Blattner, Schauspiel Frankfurt
Die Schneekönigin von Jewgeni Schwarz nach Hans Christian Andersen, Gerda, Regie: Mark Zurmühle, Schauspiel Frankfurt
Erreger von Albert Ostermaier, Regie: Fanny Brunner, Schauspiel Frankfurt
Die Frankfurter Verlobung (UA) von Matthias Beltz, Regie: Anselm Weber, Schauspiel Frankfurt
Schwanengesang von Anton Cechov, Regie: Fanny Brunner, Schauspiel Frankfurt
Die schöne Müllerin von Wilhelm Müller/ Franz Schubert, Rose, Mädchen, schöne Müllerin, Regie: Udo Samel, Schauspiel Frankfurt
Die Zeit der Plancks von Sergi Belbel, Maria, Regie: Anselm Weber, Schauspiel Frankfurt

2001  
Der Menschenfeind von Molière, Célimène, Regie: Andreas von Studnitz, Schauspiel Frankfurt

2000  
Der Kirschgarten von Anton Cechov, Anja, Regie: Peter Hailer, Theater Lübeck
Hautnah von Patrick Marber, Alice, Regie: Peter Hailer, Theater Lübeck
Die Bluthochzeit von Federico Garcia Lorca, Die Braut, Regie: Adelheid Müther, Theater Lübeck

1999 
Lulu von Frank Wedekind, Lulu, Regie: Hasko Weber, Theater Lübeck
Wie es Euch gefällt von Wiiliam Shakespeare, Rosalinde, Regie: Elias Perrig, Theater Lübeck
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing, Franziska, Regie: Adelheid Müther, Theater Lübeck

1998  
Der Reigen von Arthur Schnitzler, Süßes Mädchen, Regie: Jacqueline Kornmüller, Theater Lübeck
The Black Rider von William Borroughs, Tom Waits, Robert Wilson, Käthchen, Regie: Christian von Goetz, Theater Lübeck
Glaube Liebe Hoffnung von Ödön von Horváth, Maria, Regie: Jacqueline Kornmüller, Theater Lübeck

1997  
Hair Chrissy, Regie: Christian von Goetz, Theater Lübeck
Antigone von Sophokles, Antigone, Regie: Elias Perrig, Theater Lübeck





Film / Fernsehen

2013 
SOKO Donau Mimi, Satel Film GmbH, Casting Nicole Schmied, ORF/ZDF

2011  
Der vereinbarte Tag Regie: Barbara Kapusta, Kurzfilm

2005  
Blindes Vertrauen Iris, Regie: Mark Schlichter, TV-Film
Ein Fall für den Fuchs Polizeiassistentin, Regie: Sigi Rothemund, TV-Serie

1995  
Lovers Teres, Regie: Xaver Schwarzenberger, TV-Film
Stockinger Assistentin der Ehefrau, TV-Serie